Deutsch English

Höhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-Spuren

Höhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-Spuren

199,00 EUR

exkl. MwSt.

Art.Nr.: HBKB 1

Dieser rechte Unterkiefer Ast vom Höhlenbär Ursus spelaeus stammt aus den pleistozänen Sedimenten einer Höhle bei Hösch in Deutschland. Es handelt sich hierbei um ein Jungtier, man erkennt das am Zahnstatus - der große Fangzahn ist bspw. noch garnicht vollständig entwickelt.

Als Besonderheit zeigt dieses Fossil Biss-Spuren. Es erzählt eine Geschichte aus längst vergangener Zeit.. Es scheint als wurde dieser arme Jungbär das Opfer eines anderen Raubtieres, eventuell einer Hyäne oder eines Wolfes...  Auf der rechten Kieferseite sieht man vier Löcher (zwei sehr deutlich, zwei weitere weniger stark ausgeprägt). Dem Gegenüber auf der linken Seite finden sich die entsprechenden Marken der Gegenzähne, diese sind auf den Bilder nicht ganu so gut zu erkennen, im Original sind sie aber eindeutig ersichtlich.

Das Stück stammt aus einer alten Sammlung, laut Inschrift wurde es im Jahr 1986 gefunden. Es hat eine Länge von etwa 21,5 cm.

Dieses Fossil ist 100% authentisch, es ist ungebrochen und hat keinerlei Restaurationen oder andere Manipulationen. Alle Zähne sind original von diesem Individuum, sie wurde nicht eingesetzt wie es manchmal gemacht wird.

Ehrliches und sehr interessantes Exponat!

 

Höhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-SpurenHöhlenbär Kiefer juvenil mit Biss-Spuren